Impressum
  • AGB

    § 1 Dreamcars Allgäu stellt dem Kunden unter Anleitung und Anwesenheit eines von Dreamcars Allgäu bestimmten Beifahrers, ein verkehrssicheres und regelmäßig technisch gewartetes Fahrzeug nebst Zubehör zum Gebrauch.

    § 2 Das Fahrzeug ist gemäß den jeweils geltenden Allgemeinen Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) wie folgt versichert: Haftpflichtversicherung: Bei Sach- und Vermögensschäden unbegrenzte Deckung, Vollkaskoversicherung mit 5.000,00 Euro Selbstbeteiligung und Insassenunfallversicherung.

    § 3 Dreamcars Allgäu hat das Recht, einen anderen als den gebuchten Fahrzeugtyp zur Nutzung bereitzustellen. Es muss sich jedoch um ein ähnliches Fahrzeug handeln.

    § 4 Die Wartung des Fahrzeuges wird von einer fachmännischen Ferrari-Werkstatt durchgeführt. Wird während der Fahrt eine Reparatur notwendig, um den Betrieb oder die Verkehrssicherheit des Fahrzeuges zu gewährleisten, darf Dreamcars Allgäu die Fahrt entschädigungslos unterbrechen. Die restliche Fahrzeit wird dem Kunden gutgeschrieben. Reparaturkosten trägt Dreamcars Allgäu, soweit der Kunde nicht für die Reparaturkosten haftet. Das Fahrzeug darf nur vom Kunden und den im Vertrag angegebenen Fahrern geführt werden. Der Kunde hat das Handeln des jeweiligen Fahrers wie eigenes zu vertreten.

    § 5 Alle Entgelte sind vor Fahrtantritt in bar oder vorab per Überweisung zur Zahlung fällig.

    § 6 Als Fahrtzeit rechnet 1 Zeitstunde, beginnend mit Beendigung der Einweisung in das Kraftfahrzeug und Unterzeichnung der Übergabeerklärung. Fahrtunterbrechungen aufgrund der Verkehrslage oder anderer verkehrstypischer Vorkommnisse unterbrechen die Fahrtzeit nicht. Service-Stopps oder Reparaturen, die der Kunde nicht zu vertreten hat, werden dem Kunden an Fahrtzeit gutgeschrieben. Eine Auszahlung von nicht in Anspruch genommener Fahrtzeit findet nicht statt.

    § 7 Sämtliche Vertragsangebote und Wunschtermine sind Angebote an Dreamcars Allgäu und bedürfen der schriftlichen Annahme durch Dreamcars Allgäu.

    § 8 Der Kunde hat das Fahrzeug sorgsam zu behandeln und alle für die Benutzung maßgeblichen Vorschriften, insbesondere die StVO und technischen Regeln zu beachten.

    § 9 Dem Kunden ist es untersagt, das Fahrzeug zu motorsportlichen Veranstaltungen, zu Beschleunigungsfahrten und Wettfahrten welcher Art auch immer, sowie sonstigen rechtswidrigen Zwecken zu benutzen. Fahrten außerhalb des Bundesgebietes sind nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von Dreamcars Allgäu zulässig.

    § 10 Der Kunde haftet für alle Schäden, die während der Fahrtdauer (Ziff.6) an dem Fahrzeug und der Ausrüstung entstehen oder durch den Betrieb verursacht werden, insbes. für tatsächlich angefallene oder durch Gutachten ermittelte fiktive Reparaturkosten, für Bergungs- und Rückführungskosten, Sachverständigenkosten, technische und/oder merkantile Wertminderung. Der Kunde haftet auch für den eingetretenen Zeitausfall während der Reparaturzeit bzw. bei Totalschaden mindestens iHd Tages- oder Km-Pauschale, es sei denn, der Kunde weist nach, dass Dreamcars Allgäu kein bzw. ein geringerer Schaden entstanden ist. Dabei haftet der Kunde:
    a) der Höhe nach begrenzt auf die vereinbarte Selbstbeteiligung/Kaution bei Schäden, die er oder ein berechtigter Fahrer infolge leichter oder mittlerer Fahrlässigkeit verursacht hat.
    b) in voller Höhe (ohne Haftungsbegrenzung) bei gleichzeitigem Wegfall des Kaskoschutzes für sämtliche durch ihn oder einen sonstigen (berechtigten oder unberechtigten) Fahrer verursachte Schäden, die entstanden/darauf zurückzuführen sind: aa) durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Kunde/Fahrers, insbesondere durch Überdrehen des Motors, Verschalten, Kupplung schleifen lassen, Alkohol- oder Drogeneinfluss, überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit (ab 30 km/h über der erlaubten Höchstgeschwindigkeit), und bei Abkommen von der Straße bei Aquaplaning; bb) infolge eines Verstoßes gegen eine der vorgenannten Verpflichtungen, insbes. wenn der Kunde - bei einem Verkehrsunfall (auch ohne Fremdschaden) nicht unverzüglich die zuständige Polizei verständigt und/oder den Unfall nicht polizeilich aufnehmen lässt und bei Unfallflucht; - die Warmlaufphase nicht eingehalten hat; - die erforderliche Sorgfalt bei Bedienung und Handling außer acht lässt (z.B. Kavalierstart); ee) der Kunde oder ein (berechtigter) Fahrer die vorausgesetzten persönlichen Eigenschaften nicht aufweist; c) Der Kunde haftet für alle Fremdschäden (Sach- und Personenschäden), die durch die für das Fahrzeug abgeschlossene Haftpflichtversicherung nicht gedeckt sind. Der Kunde stellt Dreamcars Allgäu insoweit vor Ansprüchen Dritter frei.

    § 11 Dreamcars Allgäu ist jederzeit berechtigt die Fahrt entschädigungslos abzubrechen, wenn der von Dreamcars Allgäu eingesetzte Beifahrer der Auffassung ist, dass der Kunde psychisch oder physisch nicht in der Lage ist, das Fahrzeug gefahrlos zu führen. Weiterhin kann Dreamcars Allgäu den Vertrag vorzeitig bzw. fristlos kündigen, wenn die Fortsetzung des Vertrages unzumutbar wird, insbes. bei Bekanntwerden falscher Angaben zur Person und Vermögenslage, zweifelhafter Bonität, Unzuverlässigkeit und Verletzung vertraglicher Pflichten. Daneben bleiben Schadensersatzansprüche von Dreamcars Allgäu unberührt.

    § 12 Erfüllungsort, Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag - findet bundesdeutsches Recht Anwendung - ist Erfüllungsort und Gerichtsstand Kaufbeuren, soweit der Kunde keinen allg. Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder allg. Aufenthalt ins Ausland verlegt oder sein Wohnsitz/Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klagerhebung nicht bekannt ist oder der Kunde Kaufmann iSd HGB oder eine in § 38 I ZPO gleichgestellte Person ist.

    § 13 Dreamcars Allgäu hat das Recht bei schlechter Witterung, nach vorheriger Absprache mit dem Kunden, die Fahrt zu verschieben. Es kann jedoch die Vereinbarung getroffen werden, dass der Kunde als Copilot die Fahrt antreten kann. Das Entgelt entspricht entsprechend den jeweiligen Preisen als Copilot.

    § 14 Salvatorische Klausel Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages oder dieser Geschäftsbedingungen unwirksam, lückenhaft oder undurchführbar sein, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Vertragsbestimmungen nicht. Der Vermieter und der Mieter sind in diesem Fall verpflichtet, einander so zu stellen, als sei eine Ersatzregelung vereinbart, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Regelung möglichst weitgehend in wirksamer Weise am nächsten kommt.AGB Dreamcars Allgäu